Skills

Meine bisherigen Computer:

  • VC20, C64, C128
  • Amiga 1000, Amiga 2000
  • Vobis 80486-DX50, Gateway Pentium Pro 200
  • AMD Athlon XP 1200+, AMD Athlon XP 2000+ (Jeweils aus einzelnen Hardwarekomponenten selber zusammengebaut.)
  • Apple Dual 867 MHz PowerPC G4, iMac 3.4 GHz Intel Core i7

Meine bisherigen Betriebssysteme:

  • CBM-Basic: VC20, C64, C128
  • CP/M-Plus V3.0: C128
  • Amiga OS
  • MS Dos 3.3
  • MS Windows: 3.1, NT 4.0, 2000, XP, Vista, 7
  • Linux: Suse, Ubuntu
  • Apple OS-X

Am 8. August 1983 begann ich mich für Computer zu interessieren. Mein erster Computer war ein VC20 von Commodore. Weniger als 10 Monate später folgte ein C64 und ein Akustikkoppler von Epson (CX-21), womit für mich der Einstieg in die Welt der DFÜ begann. Nach den Mailboxen der 80er folgte Datex-P, BTX/Datex-J und ab 1995 das Internet.

Bereits 1983 programmierte ich in Basic, etwas später folgte Pascal, Modula-2, Oberon und Delphi. Ausflüge in Assembler, C und Forth waren für mich nicht so interessant, um sie weiter zu verfolgen.

Nach meinem erfolgreichen Abschluß an der Northeimer Technikerschule zum staatlich geprüften Metallbautechniker (1996) fand ich in Frankfurt am Main eine Stelle. Nachdem die Firma leider nach kurzer Zeit schließen mußte und ich als Metallbautechniker keine neue Stelle fand, begann ich meine Leidenschaft zum Beruf zu machen.

Mit meinem Einstieg 1995 ins Internet begann ich nur noch in Programmiersprachen zu entwickeln die für das Internet eine Bedeutung haben: (X)HTML, CSS, JavaScript, Perl, PHP und MySQL.

1997 – 2002 Aurenia Wolf Buchversand
Mit meiner damaligen Lebenspartnerin führte ich einen Buchversand der ausschließlich im Internet verfügbar war. Wir waren der erste Onlinebuchhändler der Leseproben online zur Verfügung stellte. Mit dem Konzept eines echten Buchladens, in dem man auch in die Bücher reinlesen kann, errangen wir 1999 einen Platz unter den 10 besten Themenbuchhandlungen im Internet, der vom Börsenverein ausgelobt wurde. Diese Platzierung brachte uns einen eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse ein. In diesem Team war ich für alles was mit dem Internet zusammenhing zuständig.

Unabhängig von der verwendeten Programmiersprache analysiere ich Projekte auf Angriffsmöglichkeiten von außen (Internet), aber auch auf Angriffe von innen (nicht autorisiertes Personal), inkl. Bugreports mit Lösungsvorschlägen.

Ein weiterer Punkt meiner Tätigkeitsfelder ist die Analyse und Bewertung von Benutzerschnittstellen (Usability) und umfangreiche Tests (verschiedenen Betriebssysteme und Browser) bzw. Fehlersuche, ebenfalls inkl. Bugreports mit Lösungsvorschlägen.

Meine Haupttätigkeit ist die des Penntesters (schauen wo jemand gepennt hat <g>). Ein paar Stichworte dazu:
– Penetrationstest (kurz Pentest)
– Cross-Site Scripting (XSS)
– Cross-Site Request Forgery (CSRF)
– SQL-Injection
– Google-Hacking
– Information Disclosure