Daily Archives: 22. März 2009

“Die Polizei ist noch nicht kompatibel mit der IT-Welt.”

Der Notfall im Netz” (zeit.de)

Klaus Jansen, Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) sagt: “Es muss die Möglichkeit geben, dass Nutzer durch das Drücken eines Buttons einen Sachverhalt quasi einfrieren.” Dann solle sich ein Team von Experten, darunter Psychologen und Polizisten, diese Seite mit dem problematischen Inhalt anschauen und entscheiden, wie weiter vorgegangen werde. “So als würde man einen Notrufknopf im Fahrstuhl drücken, der eine Benachrichtigung und sofortige Hilfeleistung auslöst.”

Aha. :O) Aber…

“Rufen Sie mal die 110 an in so einer Situation. Da müssen Sie erst einmal jemanden finden, der so viel Ahnung vom Internet hat.” Die Suche könne schwierig werden, glaubt Jansen. “Ungefähr ein Prozent der Polizisten ist überhaupt in der Lage, im Internet richtig zu agieren. Die Polizei ist noch nicht kompatibel mit der IT-Welt.”
(..)
Auf diese Kluft verweist auch Jansen, wenn er sagt: “50 Prozent der Kriminalpolizisten ist älter als 50 Jahre.” Mit Schulungen dauere es viel zu lange, die notwendige Kompetenz aufzubauen. “Ich halte das nicht für Erfolg versprechend, wenn wir einigermaßen schnell Fortschritte machen wollen.”

Die Polizei ist in Sachen Internet ein bisschen überfordert? Das glaube ich sofort. :O)

Ich habe mir mal die Seiten der Polizei angeschaut. Neben den verschiedenen “Onlinewachen”, über die man eine Meldung loswerden kann, gibt es auch noch die “normalen” Polizeiseiten der einzelnen Bundesländer. Knapp die Hälfte der Seiten hat Sicherheitslücken, über die fremde Inhalte eingefügt werden können, bei der die Vertrauenswürdigkeit der Polizei genutzt werden kann. Vertrauen und Internet… das schließt sich zur Zeit bei den WebSites der Polizei noch aus.

Bei den WebSites der Polizei, ist das Problem allerdings eher bei den beauftragten Dienstleistern zu suchen. Da sind auch wieder alte Bekannte dabei, die mir bereits im Zusammenhang mit anderen Seiten aufgefallen sind. Es werden immer und immer wieder die gleichen Fehler gemacht, irgendwie scheinen diese Dienstleister nichts dazu zu lernen. “Das machen wir schon seit 10 Jahren so…” Ja, das sehe ich, noch immer der gleiche Müll.