Beiträge vom » Juli, 2007 «

Confixx vs. SWsoft

Dienstag, 31. Juli 2007, 23:19 Uhr | Autor:

Heute gab’s mal wieder ‘ne Mail von 1&1:

“Die von Ihnen genutzte Software wird von 1&1 sowie vom Hersteller SWsoft seit geraumer Zeit nicht mehr voll unterstützt.”

“Die 1&1 Internet AG stellt bereits seit mehreren Jahren als Server-Verwaltungssoftware das zukunftssichere “Plesk” ihren Kunden ohne weitere Kosten zur Verfügung.”

1&1 hat laut Heise 1700 Kunden die noch Confixx benutzen.

SWsoft veröffentlichte am 20.06.2007 die Version 3.3.1 von Confixx, verkauft diese Software natürlich auch und hat gerade wieder etwas neues eingebaut (Master-Oberfläche). Bei diesen Aktivitäten seitens SWsoft kann man wohl kaum davon sprechen das sie “nicht mehr voll unterstützt” wird.

SWsoft hat im Sommer 2003 Yippi-Yeah!, die Confixx-Entwickler, übernommen. Nach dieser übernahme hat SWsoft immer wieder mitgeteilt das Confixx in Zukunft nicht mehr weiterentwickelt wird und man solle doch auf Plesk umstiegen. Es sieht aber ganz so aus als ob aus dem Plan von SWsoft nichts wurde, zumindest nicht in Deutschland, denn Confixx gibt es noch immer zu kaufen und zwar nur auf der deutschsprachigen SWsoft-WebSite.

Wer mal Plesk gesehen hat und mit Confixx arbeitet der weiß warum Confixx-User nicht umsteigen wollen. Auf der SWsoft-WebSite kann man deren Software testen.

Warum wartete 1&1 bis ca. 30 Server für DDoS-Attacken missbraucht wurden?

Warum wartete SWsoft mit der Veröffentlichung des Fehlers, den sie seit dem 24.07. kannten?

Kann es sein das 1&1 und SWsoft ein gemeinsames Interesse daran haben Confixx vom Markt zu entfernen?

Thema: Internet | 2 Kommentare

Mister Wrong

Dienstag, 31. Juli 2007, 0:45 Uhr | Autor:

Wurde Mister Wong von nordamerikanischen Kommunisten verhaftet? Denn nun prangt nur noch deren Roter Stern dort, wo vorher Mr. Wong lächelte. ;O)

Ein lächelnder Asiate im Logo ist rassistisch?

Warum hieß der in Teutschland nicht Hauptmann Schulze? (Harrr)

Und warum durfte Mr. Wong nicht Mrs. Wong sein?

Oder war Mr. Wong einfach nur schwul und mußte deswegen abtreten?

Vielleicht gab es Mister Wong gar nicht in echt – mußte er deswegen jetzt verschwinden?

Demnächst wird weltweit das singen von “10 kleine Chinesen mit dem Kontrabass” verboten und bei Zuwiederhandlungen droht Hirn ausLöffeln, direkt aus der geöffneten (Hirn)Schale und der Spender darf per Video zuschauen. ;O)

Was Mr. Tietjen da macht halte ich für den totalen Schwachsinn – es sei denn

- er fühlte sich ertappt, weil er Asiaten nicht mag?

- weil er ein Rassist ist?

- weil er einfach nur geldgeil ist?

Der Name und der Mann gehören zusammen,

- wie der Stern zu Mercedes

- wie der Mohr zu Sarotti

- der Biber zu OBI

- der Blitz zu Opel

(Wobei man bei Opel noch streiten könnte, ob das Logo nicht eine Hälfte der SS-Runen beinhaltet…)

Thema: Bloggosphäre | Ein Kommentar